Reinkarnationstherapie & Ausbildung
Sie sind hier: Startseite » Therapie » Weltbilder zur Therapie » Auflösung von Karma

Wie geht das? - Auflösung von Karma

Ein karmisches Rad ...

Auflösung von Karma - läßt sich das Rad der Wiedergeburten aufhalten, Karma auflösen?
Zunächst gilt es, ein karmisches Weltbild aufzulösen.

Das karmische Weltbild

beschreibt diese Welt der Polarität als einen Ort, der
nach Ursache und Wirkung fix programmiert ist.
Die Welt dreht sich wie ein Karussell endlos weiter,
wie eine Gebetsmühle, ein Horoskop, ein karmisches Rad.
Was nicht zu erklären ist, wird dem Zufall oder Schicksal zugeordnet.

Es geht dabei um Ausgleich und Wiedergutmachung
Schuld und Buße, Belohnung und Bestrafung.
Natürlich versucht jeder Oben zu sein und das Unten zu vermeiden.
Lieber reich und gesund als arm und krank!
Sie stimmen mir zu?

Der Duden sagt zum karmischen Begriff:
"Das dem Menschen bestimmte Schicksal"

Zu den karmischen Ideen bei Rückführungen siehe auch
Karma & Rückführungen.

Traumatherapie

Der karmische Gedanke führt zu verschiedenen Ansätzen einer Traumatherapie,
bei der versucht wird, die Ursachen und Hintergründe einer
schwer belastenden früheren Situation zu erforschen, zu bearbeiten und aufzulösen.
Eine solche Situation findet sich häufig in früheren Leben.

Natürlich kann sich durch Bearbeitung eines früheren Traumas die dort gebundene
Lebensenergie wieder lösen und befreien - ein Symptom verschwindet in der Folge.
Die Frage aber bleibt, welches weitere, tiefer liegende Ereignis dieses Trauma
zwingend gemacht hat. Eine Kausalkette ohne Ende ...

KARMISCHE IDEEN IN DER REINKARNATIONSTHERAPIE

führen zu der Vorstellung, daß man die
Ursache für sein Problem in früheren Leben finden könne.

Ja, wir finden Ursachen, eine endlose, kausale Kette.
Aber jedes frühere traumatische Ereignis ist seinerseits
die Folge von noch weiter zurückliegenden Ereignissen.
Wo also ist die Ursache der Ursache der Ursache, usw.??

Die Verkettungen von Ursache und Wirkung
erstrecken sich über viele Leben.
In der Therapie gehen wir an solchen Kausalketten entlang,
wie an roten Fäden.
Sie führen uns zu jenen zentralen Verknotungen,
die nicht mehr in Raum und Zeit zu finden sind,
sondern tief im Innern Ihrer zeitlosen Seele.

Ich nenne diesen Knoten das Urtrauma oder die "schwarze Festung".
Ihn zu entdecken, zu erfahren, zu akzeptieren, zu durchlieben
und letztlich in freie Energie zu verwandeln - darum geht es.
Wohlgemerkt: Urtrauma ist kein schuldhafter Fehler,
sondern der schmerzhafte Übergang von Einheit
in die Welt der Polarität
.

Vereinfacht dürfen Sie es sich so vorstellen:
Am Anfang gab Gott jedem Menschen ein Päckchen mit,
das er durch alle Inkarnationen zu tragen und zu entwickeln hatte.
Dieses Päckchen nenne ich hier Urtrauma, die Kirche Erbsünde,
die Astrologie Horoskop, die Wissenschaft Genetik
.
Man könnte es auch Ego nennen.

Über Entwicklungsstufen hinweg wird sich das Päckchen
transformieren und verwandeln.
Aber es wird immer dieselbe individuelle Seele bleiben,
die das Päckchen trägt.

Das synchrone Weltbild fokussiert den Blick auf diese Entwicklung
von unerlösten zu erlösteren Zuständen hin.
Das umfassende Weltbild fragt nach dem Träger des Päckchens,
nach dem Wesen der Seele selbst.